taktisch klug logo

Koordinationsbüro
für Offene Jugendarbeit
und Entwicklung

Downloads

Berichte/Dokus/Konzepte

 

 

OFFENE JUGENDARBEIT

  • bOJA Broschüre „Offene Jugendarbeit in Österreich“ logo_pdf

  • bOJA Plakat 1x1 der offenen Jugendarbeit logo_pdf
  • Vorarlberger Erklärung zur Jugendarbeit/Juni 2005...Die Vorarlberger Erklärung zur Jugendarbeit zeigt Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für außerschulische Jugendarbeit auf. Offene Jugendarbeit ist dabei ein wesentliches Instrument.logo_pdf
  • bOJA "Qualität in der Offenen Jugendarbeit"...Leitlinien, Hilfestellungen und Anregungen für Qualitätsmanagement in der Offenen Jugendarbeitlogo_pdf


  • Publikation "Außerschulische Kinder- und Jugendarbeit in Österreich". Gesamtüberblick über die Situation der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit in Österreich.logo_pdf
  • Glossar Kinder - und Jugendarbeit...Das BMWFJ (Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend) hat im Auftrag der LandesjugendreferentInnenkonferenz eine Publikation zur Kinder- und Jugendarbeit in Österreich herausgegeben. bOJA war gemeinsam mit der Bundesjugendvertretung, dem Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos sowie dem Landesjugendreferat Wien in der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung der Publikation vertreten. Die Entwicklung der Publikation hat einmal mehr die Vielfalt der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit bestätigt. Daher erscheint die Einführung als "Arbeitsversion". Inbesondere Kinder- und Jugendeinrichtungen sind eingeladen, diese Arbeitsversion auf Praxistauglichkeit zu überprüfen und Feedback zu geben!Für das Jahr 2014 ist geplant, durch die Arbeitsgruppe eine Evaluation durchzuführen und entsprechende Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen.logo_pdf Mehr Informationen findet ihr hier.
  • Publikation "Jugendarbeit und Strafrecht"... Beruhend auf den Unterlagen und Diskussionsergebnissen aus dem Workshop „Jugendarbeit und Strafrecht“ im November 2013, hat der Steirische Dachverband der offenen Jugendarbeit nun die gleichnamige Publikation herausgebracht.
    Sie soll JugendarbeiterInnen dabei helfen, Antworten auf Fragen wie „Muss ich Jugendliche anzeigen, wenn sie mir von strafbaren Handlungen erzählen?“, „Darf/muss ich vor Gericht gegen Jugendliche aussagen?“ oder „Unterliege ich aufgrund meiner Tätigkeit einer Verschwiegenheitspflicht?“ zu finden. Die Publikation gibt es hier zum Herunterladen.logo_pdf

  • Publikation „jugendarbeit: kontext schule“...bündelt aktuelle Aspekte und Ergebnisse von Kooperationen außerschulischer Jugendarbeit und Schule. Erweiterte Lern- und Bildungsangebote im Rahmen von ganztägigen Schulformen bieten eine Basis für die fachwissenschaftliche Diskussion zum Stellenwert und zu Entwicklungschancen für diese Handlungsfelder. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Jugendarbeit wie auch für jugendpolitische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger behandelt diese Publikation wichtige Überlegungen und Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Feldern von Kooperationen zwischen Schule und außerschulischer Jugendarbeit. Kostenlose Bestellung: office@beteiligung.st Die Publikation gibt es auch im koje - Büro zum Ausleihen, kontaktiert uns einfach unter office@koje.at oder 05574/45838! Hier geht`s zur Online-Version.

  • Globales Lernen: Neues Methodenhandbuch für die außerschulische Jugendarbeit...Im Handbuch werden anhand alltäglicher Produkte wie Wasser, Tabak, Schokolade, Textilien, Handy und Fleisch globale Zusammenhänge aufgezeigt. Der produktbezogene Aufbau soll es jungen Menschen erleichtern, einen Bezug zu ihrem eigenen Leben herzustellen. Die verschiedenen Produkte stellen den Ausgangspunkt für eine anhaltende Diskussion rund um globale Realitäten im Zusammenhang  mit internationalen Produktions-, Liefer- und Transportketten.
    Preis für die Printversion: 15 Euro; Rückfragen und Bestellung unter: Caroline Sommeregger, jugend.tirol@suedwind.at, 0512/58 24 18
    Kostenloser Download des Handbuchs unter: Teil 1 und Teil 2

  • EU- Bericht "Qualität in der Jugendarbeit" hier zum Download.


  • Offene Jugendarbeit in der Steiermark...Ein gebündelter Überblick und Rückblick über inhaltliche Auseinandersetzungen zu unterschiedlichen Bereichen und Themen im Handlungsfeld der OJA Steiermark. Diese Publikation ist eine Sammlung von bereits erschienenen Textbeiträgen der Zeitschrift jugend inside, die anlässlich des 15. Erscheinungsjahrs der Zeitschrift und des 30-jährigen Bestehens des Steirischen Dachverbands der Offenen Jugendarbeit herausgegeben wurde. Download der Publikation unter: http://www.dv-jugend.at/publikationen/oja-steiermark ;Hrsg: Steirischer Dachverband der Offenen Jugendarbeit, Verlag für Jugendarbeit und Jugendpolitik, Graz 2015, ISBN: 978-3-9502783-9-2


 

INTERKULTURELLE JUGENDARBEIT

  • Broschüre „Vielfalt Glokal! Migration begreifen, Vielfalt leben, Entwicklung gestalten“... Das Interkulturelle Zentrum entwickelte die Broschüre im Rahmen des Projekts „Vielfalt Glokal! Migration begreifen, Vielfalt leben, Entwicklung gestalten“, gefördert durch die Austrian Development Agency (ADA) aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.logo_pdf

 

  • Integrationsbericht 2014...am 28. Juli 2014 präsentierte Integrationsminister Sebastian Kurz gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Expertenrats Prof. Heinz Fassmann den neuen Integrationsbericht 2014.
    logo_pdf

 


JUGENDKULTUR

  • Einblick in die Jugendkultur...Studie zur "Nachhaltigkeit bei der jungen Generation"logo_pdf

  • Jugendmonitor…Gesamtbericht 2010 bis 2013logo_pdf

 

GESCHLECHTSSENSIBLE JUGENDARBEIT

  • Geschlechtsbezogene Jugendarbeit im Offenen Handlungsfeld - Positionspapier 2008... Dieses gemeinsam entwickelte Grundlagenpapier ist ein weiterer Baustein in der Qualitätsentwicklung der geschlechtsbezogenen Arbeit und der weiteren Zusammenarbeit der Mädchen- und Jungenarbeit. logo_pdf

  • Landkarte der Jungenarbeit in Vorarlberg…ein Überblick der Angebote und Kontakte für Jungs in Vorarlberg. logo_pdf


  • Studie „Burschenarbeit in der Steiermark“... Eine Zusammenfassung der steirischen Erkenntnisse und eine Power Point Präsentation erlauben erste Einblicke in die spannenden Prozesse im Süden Österreichs! Das Institut für gesellschaftswissenschaftliche Forschung, Bildung und Information/FBI Innsbruck zeigt im Rahmen der Studie die Praxis und einige Best Practice Modelle der Bubenarbeit/Jungenarbeit/Burschenarbeit auf.

    Präsentation FBI (Institut für gesellschaftswissenschaftliche Forschung, Bildung und Information/FBI Innsbruck) Burschenarbeit Steiermark. logo_pdf



    Zusammenfassung "Burschenarbeit in der Steiermark"logo_pdf



  • Leitlinien für Burschenarbeit in Tirol...Gemeinsam mit dem Fachbereich Jugend der Landesabteilung JUFF und dem Verein Mannsbilder aus Innsbruck wurden in Tirol Leitlinien für die Burschenarbeit entwickelt. ExpertInnen aus der Offenen Jugendarbeit waren stark in den Prozess eingebunden.  logo_pdf

 

  • Toolbox Gender Mainstreaming...Die Toolbox "Handbuch zur Förderung von Gender Mainstreaming in der Kinder- und Jugendarbeit. Ideen und Werkzeug" ist ab sofort erhältlich und kann im BJV-Büro kostenlos bestellt werden.
    Die Toolbox kann kostenlos unter office@jugendvertretung.at oder telefonisch unter 01/214 44 99 im BJV-Büro bestellt werden.
    Außerdem gibt es hier eine Webversion der Toolbox, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen:logo_pdf


  • Bericht zur Studie - CROSS WORK - kreuz und quer...Geschlechtsbezogene /-reflektierende Überkreuzungspädagogik in Deutschland und Österreich - Annemarie Schweighofer-Brauer.logo_pdf


  • Job n‘ Gender... Was verbindet die Begriffe Arbeit und Gender? Dieser spannenden Frage gingen die vom Vorarlberger Frauenreferat beauftragten und vom Verein Amazone umgesetzten gender:impulstage 2012 nach. logo_pdf


  • Indikatoren für die Gleichstellung von Frauen und Männern 2014... Die Indikatoren für die Gleichstellung von Frauen und Männern kann per E-Mail: frauen@vorarlberg.at oder unter der Telefonnummer 05574/511-24112 kostenlos bestellt werden.logo_pdf


  • Vorarlberger Gleichstellungsbericht 2014...Das Referat für Frauen und Gleichstellung des Landes Vorarlberg, der ÖGB Vorarlberg und die AK Vorarlberg haben gemeinsam wieder den Bericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Vorarlberg 2014 herausgegeben. Sie können den Bericht unter E gleichstellung@vorarlberg.at oder T 05574/511-24112 bestellen oder direkt hier herunterladen.logo_pdf



  • Konzept Mädchenarbeit-Gabriele Marth / 1999...Konzept mit Empfehlungen für Maßnahmen zur Förderung der Mädchenarbeit in der Offenen Jugendarbeit Vorarlberglogo_pdf


  • "Geschlechtsbezogene Zugänge in der Offenen Jugendarbeit...Anregungen zur Arbeit im Handlungsfeld - Steirischer Dachverband der Offenen Jugendarbeit. logo_pdf


  • „Wa(h)re Schönheit und andere Werbemärchen“...Der Leitfaden der Frauenabteilung der Stadt Wien thematisiert Entgleisungen und Geschlechterstereotypen in der Werbung.logo_pdf


  • Die Broschüre "Trans*Identitäten" bietet Basisinformationen zum Thema Transgenderpersonen...Österreichs erste Broschüre zu "Trans*Identitäten" bietet Basisinformationen zum Thema. Sie ist vor allem für das Umfeld von Transgenderpersonen hilfreich. Zudem erläutert sie die rechtliche Situation, klärt über medizinische Behandlungsaspekte auf und sensibilisiert das soziale Umfeld.
    Die Broschüre kann kostenfrei bei der WASt unter wast@gif.wien.gv.at oder unter der Telefonnummer 4000-81449 bestellt werden.logo_pdf


  • Study on the Role of Men in Gender Equality...Der Bericht vermittelt die Ergebnisse der ersten systematischen Forschung über 27 EU-Mitgliedstaaten und die assoziiierten EFTA-Staaten zu folgenden Themen: die Bedeutung von Bildung und Arbeit für die Rolle von Männern im Gleichstellungsprozess, die Einbeziehung von Männern in Familie, Betreuungs- und Haushaltsarbeit, Männergesundheit, Gewalt im Geschlechterverhältnis und die Mitwirkung von Männern an der Gleichstellungspolitik.
    Detailinfos und Downloads findet ihr unter hier.
  • Sex, Gender, Diversity und Reifikation: (Wozu) brauchen wir (ein) Geschlecht?...neue Ausgabe des Soziologiemagazins Jahrgang 6. Heft 1-2013 (7. Heft) erschienen im April 2013. Schwerpunkt: Gender - Männer weinen nicht. Von der selbstverständlichen Schwierigkeit und der schwierigen Selbstverständlichkeit eines Begriffs u.a.m.
    Detailinfos und Downloads findet ihr hier

  • Zwischen Geschlechterdemokratie und Männerrechtsbewegung - geschlechterpolitische Zugänge in der österreichischen Männerarbeit. Scambor, E. & Kirchengast, A. (2015). Langfassung der Studie. Im Auftrag des Landes Steiermark, Abteilung 6 Gesellschaft und Diversität, Fachabteilung für Gesellschaft und Diversität. Jahr der Publikation: 2015. Hier findet ihr die Langfassung der Studie.

GEWALTPRÄVENTION IN DER ARBEIT MIT JUGENDLICHEN

 
  • "Nichts Passt"1...Fachreader zur Gewaltpräventionlogo_pdf in der Arbeit mit Jugendlichen

 

  • "Nichts Passt"2...Fachreader zur geschlechtsbezogenen Pädagogik und Gewaltpräventionlogo_pdf

 

  • "Ich Pass"...Fachreader zu Transkulturalität und Jugendarbeitlogo_pdf

  • "Wir passen zusammen"...Fachreader zu gelingenden Gemeinschafts - und Beziehungsformenlogo_pdf



  • „DAS RECHT AUF EINE GEWALTFREIE KINDHEIT: 25 Jahre gesetzliches Gewaltverbot – eine Zwischenbilanz“ (2014)...die Studie zeigt die eingetretenen Veränderungen im Umgang mit Gewalt seit der gesetzlichen Verankerung des Züchtigungsverbots in Österreich im Jahr 1989 auf

    logo_pdf
  • Broschüre Gewalt in Familien und Partnerschaft- erkennen / benennen / Betroffene informieren...Die Broschüre kann kostenlos im Referat für Frauen und Gleichstellung angefordert werden. E: frauen@vorarlberg.at oder T 05574 511 24112
    logo_pdf

 

MOBILE JUGENDARBEIT

  • Rahmenkonzept - Mobile Jugendarbeit
    Die Fachgruppe mobile Jugendarbeit präsentiert das gemeinsame Rahmenkonzept für die Mobile Jugendarbeit.

Die Fachgruppe Mobile Jugendarbeit hat sich mit den Grundlagen einer gelingenden Jugendarbeit auf öffentlichen Plätzen und auf Sportanlagen befasst. In einem sieben Monate langen Prozess, an welchem 27 Fachpersonen von 18 Jugendorganisationen beteiligt waren, wurden wesentliche Punkte wie die Ziele, Methoden und Arbeitsprinzipen definiert.

Es ist ein toller Anfang als Dachverband für die Mobile Jugendarbeit inhaltlich aufzutreten.

Vielen Dank an alle, die sich in den fünf Treffen und auch im Redaktionsprozess eingebracht haben!

Ein herzliches Dankeschön an Erich Maier für die fachliche Begleitung während des Erstellungsprozesses.

Wir wünschen euch viele tolle Begegnungen, wenig Regen und viel Sonnenschein in der mobilen Jugendarbeit!

Das Rahmenkonzept findet ihr HIER zum Download.

{/mooblock}

  • Projektbericht des Ideenwettbewerbs "nachhaltig, mobil"...Die 5 Siegerprojekte des Ideenwettbewerbs "nachhaltig, mobil" werden von der Einreichung bis zur Evaluation im vorliegenden Projektbericht vorgestellt. So können sie als Role-Models für zukünftige Projekte der Offenen Jugendarbeit herangezogen werden und sollen eine Inspirationsquelle sein.logo_pdf

 
 

GESUNDHEIT

  • Gender Gesundheit – Körperbilder...Dokumentation der Länderübergreifenden Veranstaltungsreihe.Die Dokumentation ist hier abrufbar, bzw. im Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung frauen@vorarlberg.at oder T 05574 511 24112 zu bestellen.


  • Adoleszenz - Herausforderung für die Gesundheitsförderung... das Fachreferat von Dr. Med. Toni Berthel (Ärztlicher Co-Direktor integrierter Psychiatrie Winterthur - Co-Leiter integrierte Suchthilfe Winterthur).logo_pdf

 

  • Ich kenn mich aus!...Gesundheitstipps für Jungenlogo_pdf



  • Ich kenn mich aus!...Gesundheitstipps für Mädchenlogo_pdf

SEXUALITÄT

  • Jugendsexualität-Repräsentative Wiederholungsbefragung von 14- bis 17- Jährigen und ihren Eltern


{mooblock=...zum Artikel}

Ziel der von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geförderten Studie ist es, zuverlässige Daten über Einstellung und Verhalten von Jugendlichen und ihren Eltern in der Bundesrepublik Deutschland zu Fragen der Sexualität und Kontrazeption zu ermitteln.

Die Besonderheiten der Studie bestehen zum einen darin, dass sie einen Längsschnittvergleich ermöglicht und damit langfristig Trendentwicklungen aufzeigen kann – zwischen erster und aktueller Erhebung liegt mittlerweile mehr als eine Generation. Zum anderen, kann die Situation im Elternhaus intensiv beleuchtet werden, da durch die Befragung von Jugendlichen und deren Eltern inhaltliche Verknüpfungen möglich werden, die eine Befragung von Jugendlichen allein nicht bietet.

Hauptthemen sind Aufklärung in Schule und Elternhaus, erste sexuelle Erfahrungen und Verhütung. Neben den langfristig verfolgten Fragestellungen wurden als aktuelles Thema vertiefend unter anderem die Kenntnisse der Jugendlichen über Verhütungsmittel und ihre Erfahrungen damit erfragt.

Hier geht´s zum Download

{/mooblock}


DROGEN UND ALKOHOL

  • Symposium "Research Chemicals & Legal Highs" - Unter dem Motto „Wissen vermitteln. Vernetzung stärken. Gesundheit schützen.“ folgten am Montag, 4. Juni 2012, über 100 Personen der Einladung zum Symposium „Research Chemicals & Legal Highs“.

    Das Koordinationsbüro für Offene Jugendarbeit, kurz KOJE, und die „taktisch klug Eventbegleitung“, als Angebot der KOJE, veranstalteten dieses Symposium im Auftrag des Landes.

    Hier gibt´s die Vorträge der ReferentInnen zum Download:

 

 

BERUF UND AUSBILDUNG

  • Perspektive MINT-Berufe: Förderung von Technik und Naturwissenschaft...Wie kann man jungen Menschen einen Überblick über die Möglichkeiten und Chancen von MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) aufzeigen?
    Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)logo_pdf

 

  • Broschüre Berufsorientierung für Mädchen...Dieses Handbuch des Frauenreferats der Vorarlberger Landesregierung informiert über verschiedene Berufe und soll Mädchen Lust auf Entdeckungen bei technischen/handwerklichen/naturwissenschaftlichen Tätigkeiten machen. Die Broschüre ist vom Mädchenzentrum Amazone, Bregenz gestaltet. Bestellung kostenlos unter E-Mail frauen@vorarlberg.at oder Tel. 05574/511-24136 logo_pdf

 

 

MEDIEN

  • Jugend in der Mediengesellschaft...Sozialisiert im Zeitalter des dynamischen technologischen Wandels...Dr. Beate Großeggerlogo_pdf

  • "Handy - Empfehlungen" Bundesministerium für Gesundheit...Bestellungen von Foldern sind unter Telefon 0810 81 81 64 möglich.logo_pdf

 

 

 ALLERLEI

  • Broschüre "Zwangsheirat" Die FEMAIL Migrantinnenberatung hat in Kooperation mit ExpertInnen aus verschiedenen Vorarlberger psychosozialen Beratungsinstitutionen einen Infofolder gestaltet, der das Thema Zwangsheirat für Vorarlberg aufgreift. Die Downloadversion in verschiedenen Sprachen findet ihr auf www.femail.at. Bestellung und weitere Infos: Cigdem Gökmen-Erden, FEMAIL Frauenservicestelle, Migrantinnenberatung cigdem.goekmen-erden@femail.at, Tel.: +43 (0)5522 32 002-18logo_pdf

 

  • Jugendmonitor 2014  Mit dem Jugendmonitor erfasste das Jugendministerium die Meinungen und Einstellungen der Jugendlichen. Netto wurden jeweils 800 Jugendliche befragt, repräsentativ für die Altersgruppe der 14- bis 24-Jährigen. Mit Mai 2014 wurde eine Zusammenfassung der Jugendmonitore 2010 bis 2013 veröffentlicht. HIER GEHTS ZUM DOWNLOAD

 

NÜTZLICHES FÜR MITGLIEDER

 

  • Konzepte schreiben leicht gemacht (bOJA Download) logo_pdf

  • Raster zur Entwicklung einer Konzeption in der Offenen Jugendarbeit logo_pdf(bOJA)
  • Halbjahresbestätigung                                                                                                                                                                                  excel-icon
 

 
 

Link zu taktischklug 

Mittwoch,29.November 2017· koje Termine


FG Radikalisierungsprävention

Mittwoch,24.Januar 2018· koje Termine


FG Mädchen*

Link zu taktischklug