taktisch klug logo

Koordinationsbüro
für Offene Jugendarbeit
und Entwicklung

Fachbibliothek

 

 Offene Jugendarbeit

 

Das ist Offene JugendarbeitDas ist Offene Jugendarbeit

Offene Jugendarbeit in Vorarlberg als "Gesamtbild" zu bestellen im koje Büro unter office@koje.at

 

{mooblock=...zum Artikel}

Ein Sammelwerk aus eindrucksvollen "Best-Practice-Modellen" für ein qualitativ hochwertiges Arbeiten mit jungen Menschen liefert dieses Buch. In einem wissenschaftlich begleiteten  Prozess haben sich Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter den Fragen nach Standortbestimmung, Selbstverständnis und der Positionierung und der Anwendung und Wirkung von unterschiedlichen Methoden und Angeboten sowie deren Entwicklungspotentialen gestellt.

{/mooblock}

 

Jugendarbeit zum AnfassenJugendarbeit zum Anfassen


Reader zur Fachtagung zu bestellen im koje Büro unter office@koje.at

 

{mooblock=...zum Artikel}

Die Fachtagung "Jugendarbeit zum Anfassen" hatte das Ziel, in Vorarlberg einen übergreifenden Diskurs zum Themenbereich Jugendarbeit in offenen Handlungsfeldern zu etablieren.

Dabei wurden themen - und bereisspezifische Erfahrungen auch aus anderen Bundesländern eingeholt, um Jugendarbeit in ihrer ganzen bunten Vielfalt präsentieren zu können - in einem Ambiente der Offenen Jugendarbeit und nach Grundsätzen Offener Jugendarbeit gestaltet.

{/mooblock}

 

Innovative Offene JugendarbeitInnovative Offene Jugendarbeit


Die neue Publikation von Prof. Ulrich Deinet ist am Markt und diskutiert die Kooperationsformen zwischen Jugendarbeit und Schule.

{mooblock=...zum Artikel}

Vor dem Hintergrund des Ausbaus der Ganztagsschule in ganz Deutschland, demographischer Veränderungen und der Bedeutung der neuen, virtuellen Räume der Jugendlichen steht die Offene Kinder- und Jugendarbeit vor großen Herausforderungen. Der Autor beschäftigt sich mit konzeptionellen Antworten und innovativen Praxen moderner Kinder- und Jugendarbeit und versucht Tendenzen aufzuzeigen und Orientierungen zu geben.

Es geht u.a. um Methoden der Konzeptentwicklung (Erkundung virtueller Räume von Jugendlichen, Zeitbudget usw.) sowie Methoden der Qualitätsentwicklung. Neue Kooperationsformen zwischen Jugendarbeit und Schule werden ebenso thematisiert wie die Frage, wie sich OKJA in den entstehenden Bildungslandschaften einbringen kann. Ein Buch für alle, die sich mit der Entwicklung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit beschäftigen.

2013. 261 Seiten. Kart.
29,90 € (D), 30,80 € (A)
ISBN 978-3-8474-0022-6

{/mooblock}

 

FREIraeume

Erster bOJA-Sammelband: "FREIräume"

Ziel der Publikation ist es, das Thema und den abstrakten Begriff Freiraum ins Bewusstsein zu rufen und auf verschiedene Arten und Weisen zugänglich zu machen.

 

{mooblock=...zum Artikel}

Das Thema Freiraum ist ein vielschichtiges, das auf verschiedenen Ebenen gedacht, festgemacht und gelebt werden kann. Für die Offene Jugendarbeit und ihr Selbstverständnis spielt es in all seinen Facetten eine große Rolle.
Offene Jugendarbeit ermöglicht Vielfalt und Experimentierfelder und ist gerade dadurch eine wichtige Sozialisierungsinstanz für junge Menschen.

Vor diesem Hintergrund hat bOJA – Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit „FREIräume“ zum Schwerpunkt erklärt und zahlreiche Aktivitäten in diesem Kontext unterstützt. Eine bunte Zusammenschau der Ergebnisse, ergänzt durch wissenschaftliche, künstlerische und subjektive  Blickwinkel, findet sich in diesem Buch.

Ziel der Publikation ist es, das Thema und den abstrakten Begriff Freiraum ins Bewusstsein zu rufen und auf verschiedene Arten und Weisen zugänglich zu machen.

Die Publikation erschien erstmals im November 2013 im Verlag des Archivs der Jugendkulturen in Berlin. Sie kann im koje Büro ausgeliehen werden und ist als E-Book sowie gedruckt über den Buchhandel erhältlich.

ISBN-Nummern:
Print: 978-3-943774-72-6

EPUB: 978-3-943774-74-0
Preis: 15 EUR

{/mooblock}

 

 Geschlechtssensible Jugendarbeit

CrossWork CoverCROSS WORK - Geschlechterpädagogik überkreuz in Deutschland und Österreich

Cross Work ist die vierte Säule der Geschlechterpädagogik: Cross Work - wenn Frauen mit Jungen und Männern mit Mädchen arbeiten. Ulrike Helmer Verlag, 2011; ISBN 978-3-89741-331-3

 

 

meins_und_deins_BcherlisteBuchempfehlungsliste Meins & Deins

Liste für geschlechtssensible Kinder- und Jugendliteratur. Nähere Infos bzw. Bestellungen: Frauenreferat im Amt der Vorarlberger Landesregierung, Telefon 05574/511-24136, E-Mail frauen@vorarlberg.at oder hier zum Download.logo_pdf

 

Normierte Kinder

Normierte Kinder. Effekte der Geschlechternormativität auf Kindheit und Adoleszenz

Geschlechternormen beeinflussen uns von Geburt an – bis ans Ende unseres Lebens.

{mooblock=...zum Artikel}

Welche Effekte haben sie auf die Erziehung von Kindern und Jugendlichen? Vermittelt durch Eltern/Familie, Schule und Gleichaltrige sind sie Teil aller zwischenmenschlichen Beziehungen. Dieser Band zeigt: Die konventionelle Annahme einer Zweigeschlechtlichkeit führt dazu, dass Kindern geschlechterrollentypisches Verhalten beigebracht wird, um ihre Geschlechtsidentität herauszubilden. Die Beiträge gehen den Gründen für diese Vorgehensweise nach und eröffnen die Diskussion über die Kluft zwischen den geltenden Normvorstellungen und der Pluralität unterschiedlicher Lebensentwürfe. Sie zeigen den Weg auf zu einer Kultur des Respekts und der gegenseitigen Anerkennung.

Erik Schneider, Christel Baltes-Löhr (Hg.)

ISBN 978-3-8376-2417-5

{/mooblock}


Gender BashingGender Bashing

Diskriminierung und Gewalt an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit von Ines Pohlkamp, ISBN 978-3-89771-305-5

 


{mooblock=...zum Artikel}

Über heteronormative Machtmechanismen und die Verletzlichkeit nonkonformer Geschlechter ›Neue‹ Existenzweisen der Geschlechter wie z.B. Transgender, Intersexuelle, Transsexuelle und Crossdresser_innen sind längst Alltag. Was bedeutet es, wenn geschlechtlich nonkonforme Personen von massiven Gewalt- und Diskriminierungswiderfahrnissen berichten, die gesellscha_ lich unbekannt und/oder nicht anerkannt werden? Die vorliegende Studie befasst sich mit dieser Leerstelle der Gewaltforschung. Geschlechtlich nonkonforme Personen, die sich selbst beispielsweise als ›Transgender‹, ›Interqueer‹, ›Queerer Transboy‹, ›Lesbian Boy‹, ›Transfrau‹, ›Transmann‹ oder ›Butch‹ verorten, berichteten in 18 qualitativen Interviews und in einer Gruppendiskussion von ihren Gewalt- und Diskriminierungswiderfahrnissen.

Die Analyse systematisiert die verschiedenen Dimensionen der Diskriminierung und Gewalt, und befasst sich mit den Möglichkeiten zum Widerstand. Im Fokus stehen Auseinandersetzungen mit der Subjektkonstituierung, mit dem Coming Out, mit der zweigeschlechtlichen Architektur, mit sexueller Gewalt und Gewalt in Normierungsinstanzen. Aus poststrukturalistischer Perspektive zeigt die Gewaltstudie Funktionsweisen heteronormativer Machtverhältnisse auf und veranschaulicht, dass geschlechtliche und sexuelle Eindeutigkeit in binären Systemen ein heteronormatives Privileg darstellt.

Detailinfos  http://www.unrast-verlag.de/vorankuendigungen/genderbashing-detail

{/mooblock}

 

its_our_world

Praxishandbuch: Empowerment in der Mädchenarbeit

CD-Rom mit einem Schatz an Anregungen und Methoden für die Mädchenarbeit.


{mooblock=...zum Artikel}

Die wesentlichen Aspekte von Selbstbehauptung werden anhand von sieben Schritten transparent und praxisnah vermittelt: Über Kennenlernen und Kontakt legen mit sich selbst und den eigenen Gefühlen geht es zum Grenzen setzen und Wahrnehmen der eigenen Kraft und Vitalität bis hin zur Integration und Reflexion der neuen Erkenntnisse.

Pädagoginnen, Erzieherinnen und Lehrerinnen erhalten viele praktische Tips, welche Fragen vor dem Start einer Mädchengruppe zu klären sind und wie sie sich selbst als Anleiterin einbringen können. 25 Methoden werden konkret beschrieben. In das Handbuch sind die Erfahrungen aus diversen Projekten und internationalen Trainings zur Mädchenarbeit eingeflossen.

Sie wurden zusammengestellt von Regina Rauw, der Koordinatorin des europäischen Netzwerkes. Ausserdem stellen sich die Partnerorganisationen des Netzwerk aus den Ländern Österreich, Türkei, Rumänien, Polen, Lettland, Italien und Deutschland vor – eine potentielle Einladung für internationale Zusammenarbeit.

Das Handbuch ist in den Sprachen deutsch, englisch, polnisch und türkisch zu lesen. Es wird zum Preis von 5,-Euro zuzüglich Portokosten vertrieben.

Bestellungen an info@girlsempowerment.eu.
Weitere Informationen zum Netzwerk unter www.girlsempowerment.eu
European network activities
Koordinatorin: Regina Rauw

{/mooblock}

 

Maedchenarbeit im Wandel bleibt alles andersMädchenarbeit im Wandel. Bleibt alles anders?

Der Band greift aktuelle fachliche und politische Impulse auf und lässt Praktiker*innen und Forscher*innen zu einer Neu-Verortung der Mädchenarbeit zu Wort kommen.

{mooblock=...zum Artikel}

Evelyn Kauffenstein, Brigitte Vollmer-Schubert (Hg.): Mädchenarbeit im Wandel. Bleibt alles anders? Beltz Juventa, Weinheim und Basel: 2014

Der Band greift aktuelle fachliche und politische Impulse auf und lässt Praktiker*innen und Forscher*innen zu einer Neu-Verortung der Mädchenarbeit zu Wort kommen. Wie haben sich die gesellschaftlichen Geschlechterverhältnisse verändert? Was bedeutet Mädchensein heute? Welche neuen Anforderungen stellen sich? Welche Perspektiven eröffnen Migrationspädagogik und queer-feministische Theorie und Praxis?

Wie können verschiedene Generationen von Mädchenarbeiter*innen ihre Erfahrungen für die gemeinsame Sache stark machen? Neben der Reflexion der Aktualität monoedukativer Ansätze geht es darum, Mädchenarbeit in neuen Formen zu denken und sich kritisch mit entpolitisierenden Diskursen um Gendervielfalt und Alphamädchen auseinanderzusetzen.

Das Buch ist auch Bestandteil der koje - Bibliothek und kann entliehen werden. Einfach unter  office@koje.at anfragen.

{/mooblock}


schlankheitswahn"Schönheitsideale & ich" Film zum Thema Essstörungen

Essstörungen sind ein Hilferuf der Seele. Das krankhafte Essverhalten bedeutet für Betroffene – neben dem seelischen Leid – auch eine ernste gesundheitliche Gefahr und eine erhebliche Einschränkung ihrer Lebensqualität.

{mooblock=...zum Artikel}

Der neue Schulfilm mit dem Titel "Schönheitsideale und Ich - Schlankheitswahn und Essstörungen" informiert über gesellschaftliche Einflussfaktoren und psychische Hintergründe, dient zur Aufklärung und zeigt mögliche Lösungswege. Er stellt ein niederschwelliges Instrument für LehrerInnen und Fachleute im Beratungskontext dar.
Der Schulfilm kann im koje Büro ausgeliehen werden. Einfach unter  office@koje.at oder 05574/45838 anfragen.

{/mooblock}

 

kerl-seinKerl sein

Kulturelle Szenen und Praktiken von Jungen, Klaus Farin, Kurt Möller (Hrsg.), Buch des Archiv der Jugendkulturen zum Thema Jungen und Jugendkulturen, 


{mooblock=...zum Artikel}

Ein „echter“ Kerl sein – wohl eine der häufigsten Erwartungen, mit denen sich Jungen konfrontiert sehen. Und sicherlich auch eine Wunschvorstellung bei vielen von ihnen.

Bloß: Was ist überhaupt ein Kerl, ein „echter“ zumal?

Ein cooler Checker, der weiß, wo’s langgeht? Ein kerniger Typ, der Eier hat? Einer, der kräftig austeilen, aber auch ordentlich einstecken kann? Jemand, der sich durchsetzt – wenn’s sein muss: um jeden Preis?
Oder verhält es sich ganz anders? Muss man(n) ein Frauenversteher sein? Sind Gefühl und Härte gefragt?


Jugendszenen halten Angebote, manchmal auch Kopiervorlagen für Männlichkeitsvorstellungen und -praxen bereit.
Straßenkulturen, rechte Szenen, Autonome, aber auch Emos, Transgender und weitere Jugend- und Populärkulturen bieten Antworten auf Fragen wie die oben genannten. In welcher Gestalt sie dies jeweils tun und für wen sie Attraktivität entfalten, beschreiben und analysieren die Beiträge dieses Buches. 


Inhalt:

1 EINFÜHRUNG
7 Lothar Böhnisch - Cliquen machen Männer. Jungen im Kontext von Cliquen und Jugend(sub)kulturen

2 IN THE GHETTO?

39 Klaus Farin - Straßenkultur
51 Matze Jung, Christian Schmidt - „Nur ein Junge von der Straße“: Männlichkeiten in der HipHop-Kultur

3 NUR SPORT?

73 Florian Neuscheler - „Ultras! No Fans“: Mannhaftigkeit in der Ultraszene
89 Renato Liermann - Männliche Körperkulturen: Bodybuilding und Fitness

4 WELCHE SEXUALITÄT?

109 Jörg Nitschke - Jugend und Pornografie: Herausforderungen für die sexualpädagogische Arbeit mit Jungen
129 Jonathan-Rafael Balling, Marco Kammholz, Jakob Reineke - Männlichkeiten jenseits der Norm: Von Tunten, Dragkingz, Butches und trans*

5 NIX ALS GEWALT?

145 Claus-Dieter Schulz, Uwe Wendt, Sabine Lohmüller WoW, Star Wars & Co — elektronische Spielkulturen
163 Thomas Mücke - „Verantwortung übernehmen — Abschied von Hass und Gewalt“: Coaching für ideologisierte jugendliche Gewaltstraftäter

6 POLITIK ODER MEHR?

183 Sebastian Haunss - Wie male ich einen Autonomen? Männlichkeitsbilder auf Plakaten der autonomen Bewegung
199 Nils Schuhmacher - Zwischen „Toughness“ und „Bodywork“: Inszenierungen von rechten Männlichkeitet

7 MULTIKULTI?
215 Götz Nordbruch - Jungskulturen junger Muslime: Zwischen Koran und Alltagserfahrungen
229 Steffen Zdun - Kulturelle Praktiken männlicher Russlanddeutscher

8 SCHWUL, BI, ANDROGYN?

245 Jörg Freitag, Ralf Mahlich - Wie männlich sind Clubkultur und Partyszene?
259 Peter Rüttgers - Emos: Dünne Jungs in Mädchenhosen?
277 Marcel Eulenbach, Dominik Wagner, Visual Kei, Manga, Anime und Cosplay: Japanische Populärkultur in Deutschland und ihre Rezeption durch Jungen und junge Männer

9 NUR FUN?

299 Philipp Lorig - Drogenfrei, aber Mann dabei — Straight Edge zwischen Selbstermächtigung und Remaskulinisierung
317 Cord Dette - „nothing but a beatdown” Von echten Kerlen, ganz viel Härte und dem Versuch, sich als Mann zu finden

10 UND DIE BILANZ?

337 Kurt Möller - Jugendkulturen als Jungenkulturen Zentrale Kennzeichen und Entwicklungen

Kulturelle Szenen und Praktiken von Jungen. 360 Seiten, Hardcover

ISBN: 978-3-943774-36-8

{/mooblock}

 

 Interkulturelle Jugendarbeit

2gethere 2 gethere

Ein Best-Practice-Fachbuch zum Thema „Interkulturelle Jugendarbeit in Vorarlberg“ zu bestellen im koje Büro unter office@koje.at

 

{mooblock=...zum Artikel}

2gethere stellt einen Leitfaden für Jugendprojekte im Bereich interkultureller Arbeit dar. In einem mehrjährigen wissenschaftlichen  Prozess wurde gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren im interkulturellen Kontext - vor allem aus dem Bereich Offene Jugendarbeit - versucht, die Potentiale ihrer Arbeit, ihre Erfahrungen und ihr Wissen sichtbar und damit auch für andere zugänglich zu machen. Die im Buch ausgewählten und analysierten Projekte handeln von der Suche nach Heimat, Anerkennung, Identität und Orientierung und tragen damit zum "2 get here" - zum "wahrhaften" Ankommen bei.

{/mooblock}

 

no_stranoNo Strano

Grundlagen zur interkulturellen Jugendarbeit, Erfahrungsberichte und Praxisbeispiele. Ein Exemplar liegt im koje Büro auf und kann ausgeliehen werden.

{mooblock=...zum Artikel}

Most, Falafel und Calcetto

Die Wertschätzung verschiedener Jugendkulturen als Ausdruck der Vorstellungen, Erfahrungen und Wünsche junger Menschen ist zentraler Bestandteil der Jugendarbeit. Dies gilt besonders in Südtirol, einer Region, die in weiten Teilen von den drei Sprachen Italienisch, Deutsch und Ladinisch geprägt ist.
Die Vielfalt der Jugendkulturen und die besonders in der Offenen Jugendarbeit oftmals starke Präsenz von sozial benachteiligten Jugendlichen und solchen mit Migrationshintergrund stellen die JugendarbeiterInnen vor große Herausforderungen. So wurden in den letzten Jahren verschiedene Konzepte entwickelt, durch die unter Einbeziehung der jungen Akteure, Begegnungsräume für Jugendliche aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten geschaffen wurden. Einige dieser Projekte werden in diesem Band vorgestellt – von kleinen Aktionen bis hin zu mehrjährigen Initiativen.

Diese Beispiele sind Anregung und laden dazu ein, mit den Jugendlichen deren Lebenswelt zu gestalten, auf dass sich niemand als fremd empfindet, eben „no strano“.

"no strano"
Jugendzentrum papperlapapp (Hrsg.)
Raetia-Verlag
ISBN 978-88-7283-431-2

Ein Exemplar liegt im koje Büro auf und kann ausgeliehen werden.

{/mooblock}

 

 Sexualität und Gesundheit

Mnnliche_Jugendliche_Sexualitt_und_AufklrungMännliche Jugendliche: Sexualität und Aufklärung

Diese Studie zeigt auf, von welchen Aufklärungsangeboten männliche Jugendliche profitieren. Mehr Infos findet ihr hier.

 

 

frauenkoerperNeuauflage des Buches „Frauenkörper neu gesehen“

"A new view on women´s body" erregte schon vor über 25 Jahren Aufsehen. Niemals vorher waren umfassende Abbildungen des weiblichen Körpers zu sehen, mit weitgehend unbekannten Details versehen und alternativen Erkenntnissen außerhalb der Schulmedizin bereichert. Mehr Infos findet ihr unter: www.orlanda-verlag.de/gesundheitsratgeber/frauenkoerper-neu-gesehen-detail.html




Deradikalisierung

 

wie wollen wir lebenFilmpaket "Wie wollen wir leben?"

Materialien, Methoden und Anregungen zu den Themen Religion und Alltag, Scharia und Geschlechterrollen, Islamfeindlichkeit und Rassismus, Propaganda im Internet, Demokratie und Salafismus.


{mooblock=...zum Artikel}

 Das Filmpaket "Wie wollen wir leben?" bietet Materialien, Methoden und Anregungen zu Themen, an die sich Pädagog_innen in Schule und Jugendarbeit oft nicht heranwagen: Religion und Alltag, Scharia und Geschlechterrollen, Islamfeindlichkeit und Rassismus, Propaganda im Internet, Demokratie und Salafismus.

Es entstand in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Regie: Deniz Ünlü) und basiert auf den Erfahrungen, die wir zusammen mit der HAW im Modellprojekt "Islam, Islamismus und Demokratie" gesammelt haben.

Ziel der Materialien ist es, Jugendliche lebensweltnah über Fragen von Religion und Identität ins Gespräch zu bringen, ihre Medienkompetenz zu stärken, sie für Feind- und Schwarzweißbilder zu sensibilisieren und sie sprechfähig gegenüber fundamentalistischen Versprechungen zu machen.

Das Handbuch mit Materialien und Übungen könnt ihr im koje Büro ausleihen (05574/45838) oder  office@koje.at .

{/mooblock}





 Medienpädagogik

Handbuch_fr_die_Jugendarbeit_MedienpdagogikImpulse - Handbuch für die Jugendarbeit

Handbuch für die Jugendarbeit mit Schwerpunkt Medienpädagogik erstellt. Mehr Infos und das Bestellformular findet ihr hier.

 

 

 Allerlei

Klaus Farin die AutonomenDie Autonomen

Klaus Farin (Autor)
Archiv der Jugendkulturen Verlag KG



{mooblock=...zum Artikel}


Seit mehr als 30 Jahren sorgen die Autonomen als linksradikale Fraktion der Friedens-, Anti-Atomkraft-, Frauen-, Hausbesetzer- u. a. Bewegungen und schließlich seit der Wiedereinigung vor allem durch ihre Antifa-Aktivitäten für Aufsehen. Doch in der Öffentlichkeit werden sie hauptsächlich als „Gewalttäter“ wahrgenommen. Für welche Inhalte Autonome eigentlich stehen, woher sie kommen und was sie wollen, wird in der Berichterstattung selten erwähnt. Eine differenzierte Forschung dazu fehlt bis heute. Die im Kern etwa 8-10.000 Menschen umfassende Szene gilt als die am schwersten zu erforschende Szene überhaupt. Dieses Buch lässt nun neben zahlreichen ExpertInnen erstmals in 20 biographischen Gesprächen diejenigen selbst zu Wort kommen, die sich dazugehörig fühl(t)en. Zum Online Store des Verlags

{/mooblock}

Freiwild Klaus FarinFrei.Wild - Südtirols konservative Antifaschisten

Klaus Farin (Autor)
Archiv der Jugendkulturen Verlag KG

{mooblock=...zum Artikel}

Frei·Wild provoziert und polarisiert die öffentliche Meinung wie keine andere deutschsprachige Band, aber kaum eine andere ist derzeit auch so erfolgreich. Klaus Farin hat nicht nur die vier Musiker zwei Jahre lang immer wieder getroffen, sie auf Tour begleitet und zu Hause in Südtirol besucht, sondern auch mehr als 4.000 Fans der Band befragt, mit Historikern und Musikwissenschaftlern, 59 weiteren Deutschrock-Bands und vielen anderen KünstlerInnen und Frei·Wild-KritikerInnen gesprochen sowie biografische Gespräche mit Angehörigen und Aussteigern aus der rechtsextremen Szene u. a. zur Funktion von Musik in der rechten Szene geführt. So ist dieses Buch nicht nur eine Band-Biografie geworden, sondern zugleich auch eine der größten Fan-Studien, eine Auseinandersetzung mit dem neu erwachten Regionalismus in Europa und der Wirkung und Bedeutung von Musik, mit Mediendarstellungen und Vorurteilen. Eine Heimatgeschichte der besonderen Art zwischen Rock’n’Roll und Patriotismus, Freiheit und Faschismus, Glaube und Popkultur. Zum Online Store des Verlags

{/mooblock}

 

Link zu taktischklug 

Mittwoch,29.November 2017· koje Termine


FG Radikalisierungsprävention

Mittwoch,24.Januar 2018· koje Termine


FG Mädchen*

Link zu taktischklug