taktisch klug logo

Koordinationsbüro
für Offene Jugendarbeit
und Entwicklung

Geschichte, Kulturen und Religionen in der Türkei...

...und ihre Familiensysteme im Integrationsprozess. EinSeminar der Reihe "Interkulturelle Arbeit und Diversität" am 9. November 2017 von 09:00 bis 17:30 Uhr.

Inhalt

Das Seminar wird sich mit der Geschichte, den Kulturen und Religionen der Türkei und mit den Inhalten islamischer Kultur, Tradition und ihren Einflüssen auf die Erziehung befassen. Anhand der Landkarte der Türkei wird in diesem Seminar auf die wichtigsten Volksgruppen und Minderheiten eingegangen. Sie werden in Ihren historischen Zusammenhängen, in ihrer Gemeinsamkeit und ihren Differenzen vorgestellt. Sollte es zeitlich möglich sein, wird auch auf die sog. "radikalisierten Identitäten" vor allem des Islamismus eingegangen und diese aus den historischen, psychologischen, soziologischen und politischen Zusammenhängen heraus erläutert.

Anschließend werden Themen wie die Erziehungsvorstellungen, die Rolle der Frau, des Mannes und des Kindes in der islamischen Kultur behandelt, Norm- und Wertevorstellungen differenziert betrachtet und Unterschiede in der Erziehung dargestellt. Außerdem werden kulturbedingte Verständigungsschwierigkeiten aufgezeigt. Beleuchtet werden ferner Aspekte der Bindungstheorie und es soll der Fokus auf die Bindungsmuster mit Söhnen und Töchtern gerichtet werden.

Anhand von Fallbeispielen wird auch die Art und Weise der Integration in die Aufnahmegesellschaft diskutiert und ob Blockaden im Integrationsprozess vorliegen. Zu dem Seminar kann eine direkt anschließende halbtägige Vertiefung i. S. von spezifischer Fallsupervision gebucht werden.

Ziel

Ein besseres Verstehen der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen soll den Zugang zu ihnen erleichtern und eine differenzierte Wahrnehmung der Zielgruppe ermöglichen.

Zielgruppe

Fachkräfte in der Beratung bzw. Betreuung von MigrantInnen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen, bei Ämtern und Behörden; TeilnehmerInnen der letzten modularen Seminarreihen.

Referent

Dr. Ilhami Atabay, München (D), Dipl.- Psychologe, Pädagoge M.A., Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapeut und Supervisor, interkultureller Trainer und Autor.

Veranst. Nr. 2174203

Beitrag  EUR 127,00 inkl. 10% USt., Seminarunterlagen,

Kombi-Beitrag mit vertiefender Supervision EUR 187,00 inkl. 10% USt., Seminarunterlagen

Kooperationspartner

okay. zusammen leben, Projektstelle für Zuwanderung

Institut für Sozialdienste (IfS)

Anerkennung

Diese Veranstaltung ist als Fortbildung für Mediatorinnen und Mediatoren im Sinne des Mediationsgesetzes anerkannt und

gemäß Psychologengesetz § 33 Abs. 1 und Psychotherapiegesetz § 14 Abs. 1 sowie für SozialbetreuerInnen nach dem Sozialbetreuungsberufegesetz als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung mit 8 Einheiten anrechenbar.

 

Anmeldung bis 2. Oktober 2017 an Schloss Hofen – Wissenschaft & Weiterbildung, www.schlosshofen.at/

 

Link zu taktischklug 

Mittwoch,29.November 2017· koje Termine


FG Radikalisierungsprävention

Mittwoch,24.Januar 2018· koje Termine


FG Mädchen*

Link zu taktischklug