taktisch klug logo

Koordinationsbüro
für Offene Jugendarbeit
und Entwicklung

8.11.2017 - Arbeit für alle?

ÖKSA Jahrestagung: Teilhabe für Menschen mit geringer Arbeitsmarktperspektive | Klagenfurt

In vielen Bereichen des Lebens werden in Zukunft Computer und Roboter die menschliche Arbeitskraft ersetzen. Dieser Prozess des Wandels der Arbeitswelt -auch bekannt unter Arbeit 4.0 - wird viele gegenwärtige Jobs überflüssig machen oder zumindest stark verändern. Schon in der Vergangenheit wurden in vielen Bereichen einfache Jobs wegrationalisiert, die eine Arbeitsmarktperspektive für geringer Qualifizierte oder in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkte Personen geboten haben. Zusätzlich sind in den letzten Monaten und Jahren als Folge der Migrationsbewegungen zahlreiche Menschen nach Österreich gekommen, die nach Anerkennung ihrer Fluchtgründe auf den Arbeitsmarkt zugehen wollen.

Können wirklich ALLE Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit diesem Wandel mithalten? Wird es in Zukunft Arbeit für alle geben? Wenn ja, welche? Wenn nein, was dann?

Die heurige Jahreskonferenz des ÖKSA legt ihren Fokus besonders auf jene, die bereits heute eine geringe Arbeitsmarktperspektive aufgrund von Qualifikationsmängel, Vermittlungshemmnissen oder Behinderungen aufweisen und stellt dies in einen Konnex mit den zu erwartenden Umwälzungen in der Arbeitswelt.

Das Österreichische Komitee für Soziale Arbeit (ÖKSA) möchte in seinem Wesen als Kommunikationsplattform zwischen Bund, Ländern, Trägern der „Freien Wohlfahrt“ sowie Städte- und Gemeindebund zur öffentlichen Bewusstseinsbildung beitragen.

INFOS: http://oeksa.at/files/OEKSA_Folder_2017_web.pdf

ANMELDUNG: claudia.klambauer@oeksa.at

 

Link zu taktischklug 

Mittwoch,29.November 2017· koje Termine


FG Radikalisierungsprävention

Mittwoch,24.Januar 2018· koje Termine


FG Mädchen*

Link zu taktischklug